Hessischer Außenwirtschaftstag 2015

Die hessischen Industrie- und Handelskammern veranstalten alle zwei Jahre einen landesweiten hessischen Außenwirtschaftstag.

 

H Awt 15 Logo M
 

 

Die hessischen Industrie- und Handelskammern laden alle zwei Jahre in Kooperation mit dem Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung alle international tätigen Unternehmen zum Hessischen Außenwirtschaftstag ein.

 

Am 7. Juni nutzten rund 400 Teilnehmer den 3. Hessischen Außenwirtschaftstag, um über aktuelle Trends im Auslandsgeschäft zu diskutieren und ihre Erfahrungen auszutauschen. Was bringt TTIP, welche Bedeutung haben nicht-tarifäre Handelshemmnisse und wie stellen sich Unternehmen auf neue handelspolitische Rahmenbedingungen ein? Diese Fragen standen im Fokus einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion. Anschließend gab Prof. Dr. Hans-Werner Sinn vom Münchener ifo-Institut seine Einschätzung zur Entwicklung der Weltwirtschaft und der Situation in Deutschland und Europa. Die Griechenlandfrage wurde angesichts der Nachrichtenlage besonders ausführlich behandelt. Die Workshops am Nachmittag hatten ebenfalls großen Zulauf und die Marktexperten der Deutschen Auslandshandelskammern stellten ihre Expertise in mehr als 200 Einzelberatungen zur Verfügung.

Ansprechpartner: Monika Goldbach
Pressemeldungen
24.07.2015 Gute Zeiten für Auszubildende bei Übernahme und Lehrstellensuche: Azubis haben bei hessischen IHK-Unternehmen gute Chancen

Mit dem heutigen letzten Schultag endet auch das Ausbildungsjahr. Für rund 22 000 junge Hessen bedeutet dies den Einstieg als Fachkraft in den Arbeitsmarkt. In diesem Jahr ist ihre Chance, von ihrem Ausbildungsunternehmen übernommen zu werden äußerst hoch. Fast 80 Prozent der IHK-Unternehmen plant, ihre eigenen Auszubildenden als Facharbeiter oder Fachangestellte in ein Anstellungsverhältnis zu übernehmen. Dies ist das Ergebnis der IHK Ausbildungsumfrage für Hessen 2015.

17.07.2015 Hessischer Bildungsgipfel
Guter Impuls für die Berufsorientierung

Aus Sicht der hessischen Industrie- und Handelskammern ist das wesentliche Ergebnis des Hessischen Bildungsgipfels die stärkere Betonung der Berufsorientierung in Schulen. „Hessen ist in dieser Hinsicht auf den richtigen Kurs eingeschwenkt und das im großen Konsens aller Beteiligten“, sagte Matthias Gräßle, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft hessischer IHKs, zum Abschluss der Beratungen am 17. Juli. „Nun muss vordringlich daran gearbeitet werden, dass die Vorhaben auch bei den Schülerinnen und Schülern ankommen!“

alle Meldungen

IHK-Jahresthema 2013
IHK-Jahresthema 2014
Lesen Sie hier mehr
DIHK-Thema der Woche
27.08.2015:
Neue Außenwirtschaftsstrategie der EU: Handel und Investitionen vereinfachen, Zukunft sichern! Lesen Sie hier mehr
IHK-Kontakt

Bitte wählen Sie eine IHK in Ihrer Nähe.
Die Service Center unserer hessischen IHKs stehen Ihnen gerne zur Verfügung


IHK Darmstadt Rhein Main Neckar
Tel.: +49 6151 871-0
www.darmstadt.ihk.de

IHK Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 2197-0
www.frankfurt-main.ihk.de

IHK Fulda
Tel.: +49 661 284-0
www.ihk-fulda.de

IHK Gießen-Friedberg
Tel.: +49 641 7954-0
www.giessen-friedberg.ihk.de

IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern
Tel.: +49 6181 9290-0
www.hanau.ihk.de

IHK Kassel-Marburg
Tel.: +49 561 7891-0
www.ihk-kassel.de

IHK Lahn-Dill
Tel.: +49 2771 842-0
www.ihk-lahndill.de

IHK Limburg a. d. Lahn
Tel.: +49 6431 210-0
www.ihk-limburg.de

IHK Offenbach am Main
Tel.: +49 69 8207-0
www.offenbach.ihk.de

IHK Wiesbaden
Tel.: +49 611 1500-0
www.ihk-wiesbaden.de


Büro der IHK Arbeitsgemeinschaft Hessen
c/o IHK Frankfurt am Main
Börsenplatz 4
60313 Frankfurt am Main

Tel.: 069 2197-1384
Fax: 069 2197-1448

info@ihk-hessen.de